Hildesheim, Tom Ratschat – Die Eintracht Hildesheim Young Invaders haben wieder einmal ihre Stärke bewiesen. Eindrucksvoll hat das Hildesheimer Team die Osnabrück Junior Tigers geschlagen. 41 Punkte konnten die Hildesheimer erzielen.

Hildesheim begann mit dem Kickoff, somit hatte Osnabrück zuerst das Angriffsrecht. Dies war jedoch Jan-Filip Hübner egal. Der Defensive End erkämpfte sich sofort den Ball und schickte somit die Hildesheimer Offense auf das Feld. Die Fans konnten das erste Mal durch Ludwig Bogdann und Giovanni Pasini jubeln. Ludwig Bogdann spielte einen Pass über 25 Yards zu dem Wide Receiver. Neuer Spielstand war 6:0. Die Verteidigung der Hildesheimer zeigte Eindrucksvoll, dass sie die Stärkste Defense der Liga sind und hielt allen Angriffen stand. Die Offense war schnell wieder auf dem Feld. Denis Krüger bekam den Ball von Ludwig Bogdann per Handoff und lief einen Touchdown über 80 Yards. Mit dem neuen Spielt von 12:0 war das Heimteam dennoch nicht zu Frieden. Alex Stein verwandelte die 2 Point Conversion zum 14.0.

Erneut bewies Denis Krüger seine Schnelligkeit. Zu Beginn des zweiten Spielviertels lief der Running Back seinen zweiten Touchdown für Hildesheim. Luca Jeckstadt schoss das PAT. Felix Veuskens zeigte seine Vielseitigkeit. Der eigentliche Defensive Back machte ein hervorragendes Spiel als Linebacker. Bernard Badiane und Ludwig Bogdann stellten ihr Zusammenspiel unter Beweis. Ein kurzer Pass vom Quaterback zum Receiver mit der Nummer 88 besiegelte das 28:0.

Mit Nick Weiterer hat die Defensive mehr an Qualität gewonnen. Der Linebacker kommt zurück aus Amerika und bewies gleich seine Stärke. 5 Tackles sowie ein Tackle for Loss standen auf seinem Konto.

Das dritte Quater wurde lediglich durch Strafen beider Teams geprägt. 11 Strafen für 130 Yards für Hildesheim. Osnabrück hatte 160 Yards bei 16 Strafen.

Im vierten Quater legten die Invaders noch einmal mächtig nach. Giovanni Pasini erzielte ebenfalls seinen zweiten Touchdown. Alex Stein hat das Ergebnis von 41:0 durch seinen Touchdown perfektioniert. Moritz Büchner zeichnete sich wieder durch seine Pass Protection aus. Eine weitere Interception in der laufenden Saison hat der Linebacker verzeichnen können.

Am kommenden Sonntag, den 23. Juni, findet das letzte reguläre Spiel der Saison statt. Die Oldenburg Knights werden zu Gast sein. Spielbeginn ist um 12 Uhr.