Hildesheim. Endlich geht es los. Das Team von Headcoach Matt Lefever brennt auf den Saisonstart bei den Potsdam Royals. Es ist nicht nur die erste Partie der Saison, sondern auch das Duell, das viel Aufmerksamkeit erregen wird. Beide Teams haben sich in der Offseason stark verändert und Football-Deutschland will wissen: Wie stark sind die Mannschaften wirklich?

Bei den Hildesheimern kribbelt’s. „Bei uns haben einige Akteure in den Vorbereitungsspielen nicht mitspielen können“, sagt Teammanager Dominic Mai. „Die wollen jetzt zeigen, wie gut sie drauf sind.“ Anthony Dablé-Wolf, Karlis Brauns, Nick Ortiz und Alex Malchow warten noch auf ihren ersten Einsatz im Invaders-Trikot. Jetzt in Potsdam wird es so weit sein. Die Neuzugänge konnten aus unterschiedlichen Gründen gegen Elmshorn und München nicht auf dem Feld stehen. Im Training konnte man ihnen die positive Stimmung und Vorfreude aber regelrecht ansehen.

Quarterback Casey Therriault muss derweil auf seine Anspielstationen Mika Stöhr und Sören Gärtner verzichten. Beide haben sich in den beiden Testspielen leichte Verletzungen zugezogen und werden noch wenige Wochen aussetzten müssen.

Die Hildesheimer Crew freut sich sehr, nun endlich den Bus nach Potsdam zu besteigen. „Wir haben lange auf diesen Tag hingearbeitet. Nun geht es endlich los und wir wissen, was für ein starker Gegner uns dort erwartet“, so Mai. Das Trainerteam und die Spieler arbeiten seit Monaten an der richtigen Einstellung.

Für alle Fans, die den langen Weg nach Potsdam nicht mit antreten können, steht im Internet ein Livestream von GFL-TV bereit. Kickoff ist um 16.30 Uhr im Stadion Luftschiffhafen.