Invaders: Hallo Niklas, erst einmal sei gesagt, dass wir uns sehr freuen Dich als Teil der Invaders Family begrüßen zu dürfen.

Rentzsch

Damit dich unsere Fans gleich etwas besser kennenlernen können, wollen wir gerne ein paar interessante Sachen von dir erfahren. Erstmal die harten Fakten:
Größe: 197 cm
Gewicht: 105 kg
40 Yard Zeit: Ein wenig zu langsam…
und wie oft drückst Du die 100kg? Häufig!

Invaders: Was war der Grund für die Entscheidung des Wechsels?

Niklas: GFL 1 war schon immer ein Traum von mir. Grund dafür, dass ich nach Hildesheim wechseln werde, ist zum einen sicherlich die neue sportliche Herausforderung die sich mir hier ergibt, aber auch die Mannschaft an sich. Bisher habe ich hier nur positive Eindrücke sammeln können. Ich bin mir sicher, dass das so bleiben wird!

Invaders: Pendelst du jetzt von deinem Wohnort oder ziehst du nach Hildesheim?

Niklas: Aufgrund meines Studiums in Paderborn, dass ich nicht vernachlässigen möchte, werde ich diese Saison von Paderborn nach Hildesheim pendeln.

Invaders: Du hast ja gegen viele unserer Jungs in der GFL2 gespielt. Gibt es da vielleicht noch offene Rechnungen?

Niklas: Gegen Hildesheim habe ich tatsächlich noch nie gespielt. Ich bin erst nach der Saison 2015, nach welcher Hildesheim aufgestiegen ist, nach Paderborn gekommen. Doch habe ich in der Jugend mit vielen der Jungs, die jetzt auch bei den Herren spielen, in der Niedersachsenauswahl gespielt. Offene Rechnungen gibt es da aber nicht. Eher freue ich mich, wieder mit ihnen auf dem Feld zu stehen.

Invaders: Gibt es Spieler die du in besonders guter Erinnerung hast?

Niklas: Aus Auswahlzeiten kenne ich viele der ehemaligen Jugendspieler wie Ludwig Bogdan oder Denis Krüger. Über meinen Cousin Björn Oertel, der auch in Hildesheim spielt, kenne ich auch einige der Herrenspieler. Mitunter kann man sagen, dass das alle Spieler die ich bisher kennengelernt habe, sportlich sowie auch persönlich tolle Typen sind!

Invaders: Du bist noch ein entwicklungsfähiger, junger Spieler. Wie hoch schätzt du den Leistungsunterschied zwischen GFL 2 und GFL1 ein?

Niklas: Ich denke der Größte Unterschied zeichnet sich durch die höhere Spielgeschwindigkeit sowie auch das zum Teil bessere Spielverständnis der Spieler und Coaches aus. Um mich selber auf die GFL 1 vorzubereiten werde ich in der Offseason viel am mir arbeiten. Ob es geklappt hat, werdet ihr dann hoffentlich nächstes Jahr im Stadion sehen.

Invaders: Welche Teams sollte man auf der Rechnung haben? Und was sagst du zum German Bowl-Erfolg der Schwäbisch Hall Unicorns?

Niklas: An der Favoritenrolle der Braunschweiger wird sich denke ich, trotz der German Bowl Niederlage nicht viel ändern. Teams wie Köln, Hamburg und Potsdam sind definitiv schlagbar, wobei man Potsdam, nach deren dominanter GFL 2 Saison, nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte. Kiel, Dresden und Berlin sind alle sehr starke Teams. Schlussendlich sind alle Teams schlagbar, wenn wir als Team an uns arbeiten und zusammenhalten.

Invaders: Welches ist Dein Lieblingsteam der NFL?

Niklas: Die Arizona Cardinals, auch wenn es diese Saison nicht so läuft.

Invaders: Was sagst du zum aktuellen Hype um American Football in Deutschland?

Niklas: Es ist schön wie viele Menschen in Deutschland diesen Sport, ob als aktiver Spieler oder Fan, mittlerweile begeistert miterleben. Ich bin gespannt wie es sich die nächsten Jahre entwickelt. Auch der NFL, ist dieser Football-Hype nicht entgangen, so sind ausgelagerte NFL-Spiele, auch hier in Deutschland eine ernsthafte Option.

Invaders: Was machst Du außerhalb deines Football-Lebens? Und möchtest du noch ein paar persönliche Worte finden?

Niklas: Momentan studiere ich Wirtschaftswissenschaften im 5.Semester in Paderborn. Neben dem Studium unternehme ich gerne was mit Freunden oder verbringe meine Freizeit im Fitnessstudio oder auf dem Sportplatz um mich auf die kommende Saison vorzubereiten. Ich freue mich sehr über die Möglichkeit, in Hildesheim Football zu spielen und werde mein Bestes geben, dass Team zu verstärken! Auch freue ich mich sehr auf die Fans, von denen ich nur gutes gehört habe! Go Invaders!

Wir sagen Danke und freuen uns schon dich auf dem Homefield begrüßen zu dürfen!