Die Eintracht Hildesheim Invaders dürfen einen weiteren Neuzugang vermelden. Von den Ritterhude Badgers wechselt zur kommenden Spielzeit Nils Hoffmann an die Börde. 15515716_1327931157268980_1567429269_o Der 24-jährige soll weitere Tiefe und Stabilität in die Verteidigung der Hildesheimer bringen.

Mit dem Football angefangen hatte Hoffmann bereits 2006 in der Jugendmannschaft der Weyhe Vikings. Zwischen 2008-2012 spielte er in der Jugend der Bremen Firebirds, schaffte es dabei 2008 und 2009 in die Auswahl Bremen/Bremerhaven. Im Herrenbereich spielte Hoffmann zunächst mit  Bremen Firebirds in der Oberliga. 2015 wechselte er in die höhere Regionalliga zu den Ritterhude Badgers, denen prompt der Aufstieg in die GFL 2 gelang. Nach einer Spielzeit in der zweiten höchsten Spielklasse Deutschlands wagt Hoffmann nun den Sprung in die erste Liga. Für Coach Joe Roman wird Hoffmann vielseitig einsetzbar sein. Bisher spielte der 1,83m große und 90kg schwere Hoffmann Outside Linebacker und Safety, zeitweise sogar Defensive End.

Der gelernte Maurer steht beruflich mitten im Leben und beschreibt den American Football als sein größtes Hobby. Er rüstet sich für den Sport durch viel Crossfit. Hoffmann kocht gerne, am liebst15555541_1327931160602313_907873844_oen Reis mit Hühnchen. Der amerikanische Protein-Snack „Beef Jerky“, eine Art Dörrfleisch, gehört zu seinen Lieblingsnaschereien. Hoffmann genießt Aufenthalte in den Staaten oder auch in Thailand. Das Reisen außerhalb Europas gehört zu seinen Leidenschaften. In naher Zukunft wird er nun das Reiseziel Hildesheim näher kennenlernen dürfen.

„Ich hatte keine Lust mehr wieder in die Regionalliga zu gehen. Technisch und körperlich möchte ich mich weiter verbessern. Vor der Tatsache ist mir die Invaders-Familie einfach stark positiv aufgefallen. In sportlicher Hinsicht, wie auch in ihrem Umfeld. Mich lockt nun definitiv die sportliche Herausforderung“, so bringt es Hoffmann auf den Punkt.