Bei den Eintracht Hildesheim Invaders steht das Personalkarussell nicht still. Neben den Neuzugängen auf dem Feld vermeldet der Erstligist nun auch weitere csm_0f54e50a81-b8399c58-b7e2-11e6-b91c-66709379b62d-0b7dd1a4-b7e3-11e6-b91c-66709379b62d_d345fd6339Verstärkung für den Spielfeldrand. Der 38-jährige Dennis Frerichs wird neuer Assistant Defense Coach.

Der Inhaber der American Football C-Trainerlizenz war zuletzt für den Ligakonkurrenten Hamburg Huskies tätig, wo er als Linebacker- und Special Teams-Coach fungierte. Seine sportliche Laufbahn begann 2000 bei den Vechta Wildthings als Receiver, bevor er 2002 in die Defense der Bremen Firebirds wechselte. Weitere Stationen als Aktiver waren die Cloppenburg Titans und die Oldenburg Outlaws.

2013 zog sich Frerichs einen Kreuzbandriss zu, der zwar das Ende seiner aktiven Football-Zeit bedeutete, aber gleichzeitig der Start als Trainer sein sollte. Bevor er letztes Jahr zu den Huskies wechselte, coachte Frerichs bereits in Ritterhude für die Badgers, mit denen ihm 2015 der Aufstieg in die GFL 2 gelang. Beim sogenannten „HAM JAM“, dem Hamburger Jugendauswahl-Turnier, leitet Frerichs die Geschicke der Special Teams und assistiert Patrick Esume in der Defense. Den Kontakt zu Invaders-Headcoach Joe Roman stellte eben jener Patrick Esume her.

Frerichs freut sich sehr auf seine neue Aufgabe: „Das Programm der Invaders ist gut und nachhaltig. Ich möchte mich in Hildesheim weiterentwickeln. Vielleicht kann ich auch Sven Bröker bei den Special Teams ein wenig unterstützen. Die sind insgeheim meine Leidenschaft.“ Der aus Wildeshausen stammende Dennis Frerichs ist Vater von drei Kindern und hauptberuflich Niederlassungsleiter in der Personaldienstleistung