RBG Cardinals gewinnen den Easter Bowl X und stellen den alten Rekord der Don Bosco Sparrows mit drei Bowlsiegen in Folge ein.

In einem würdigen Finale beim 10. Easter Bowl besiegen die RBG Cardinals Seniors die GymHim Colts Varsity mit 9:0. Ein Touchdown mit darauf folgendem PAT und ein Defense Safety, dem Quarterback der GymHim Colts wurde in der eigenen Endzone die Flagge gezogen, besiegelten den Sieg der RBGler und sicherten ihnen einen Threepeat. Die RBG Cardinals sind damit in der 10 jährigen Geschichte der Hildesheim School Invasion (HSI) der Rekordsieger der Turniere, sie konnten den Easter und Summer Bowl jeweils 3 x gewinnen.

Beim insgesamt 19. Flag Footballturnier für Hildesheimer Schulen find der Tag für die späteren Finalisten vom Gymnasium Himmelsthür nicht so erfolgreich an. Als Eröffnungsspiel suchte sich Organisator Gero Gallus das Himmelsthür Derby aus, im Spiel der gastgebenden Realschule Himmelsthür Hurricanes Varsity gegen die GymHim Colts Varsity gewannen die Realschüler das Nachbarschaftsduell knapp mit 13:12.

Die insgesamt 14 Teams von 9 Schulen spielten im Turnierverlauf 24 Spiele aus. Aus den 4 Gruppen erreichten jeweils die 2 erstplatzierten Teams in das Viertelfinale. Die beiden kleinsten Teams, die Freshmen (Jahrgang 5 und 6) spielten in einer gemischten Gruppe mit und durften vor dem Spiel um Platz 3 noch ein Freshmen Finale ausspielen, hier gewannen die GymHim Colts Freshmen knapp mit 7:0 gegen die RS Himmelsthür Hurricanes Freshmen, die 30 Zentimeter vor der gegnerischen Endzone mit auslaufender Zeit gestoppt wurden.

Das drittjüngste Team im Turnier, die OBS Lamspringe Power Rangers, schaffte durch eine hervorragende Leistung in der Gruppenphase als Gruppenzweiter hinter den Renata Rough Goldsmiths den Einzug ins Viertelfinale. Dort unterlagen jedoch beide Teams ihren Konkurrenten von den Himmelsthürer Schulen.

Im 3. und 4. Viertelfinale setzten sich überraschend die jeweiligen Gruppenzweiten der Varsity (Jahrgang 8-10) und Senior (Jg.11-13) Gruppe gegen die erstplatzierten Teams der anderen Gruppe durch. Die Andreanum Lions unterlagen den RBG Cardinals knapp mit 6:12. Erst in der Verlängerung mussten sich die Friedrich List Packers den Goethe Mad Scientists mit 0:6 geschlagen geben.

Nach den Halbfinalspielen erspielten sich die Goethe Mad Scientists gegen die RS Himmelsthür Hurricanes mit einem 7:13 Erfolg knapp den 3. Platz. Ein im Sprung gefangener Pass vom Himmelsthürer WR Rivaldo Mateus im letzten Spielzug erreichte nicht die Endzone, da er mit seiner Schulter einen halben Meter vor der Goalline auf dem Boden landete.

Die Sieger des Finales feierten nach dem Sieg ausgelassen und halfen freundlicherweise nach dem Turnier noch beim Abbau des Catering-und Infostandes des Bildungsstudios Gerlof, die sich wieder als zuverlässiger Partner der HSI erwiesen und die Urkunden für alle Teilnehmer und 5 Pokale spendeten. Während des Turniers beantworteten sie fleißig Fragen der Schüler, Eltern und Lehrkräfte zur Studien- und Berufsfberatung, sowie zum English Native Speaker Projekt von Invaders Footballer Phillip Gamble (ICE 360°).

Nach dem Bowl ist vor dem Bowl, die Spieler und Spielerinnen der Teams bereiten sich nun auf den Summer Bowl am 25.6.2018 auf dem Invaders Homefield vor. Für einige gestandene Invadersspieler und HSI Veteranen wird es nach dem Abitur der letzte Bowl sein. Gero Gallus weist hier besonders auf die Hollemann Zwillinge hin: „Niklas und Jona waren damals, 2008, in meiner ersten AG an der Don-Bosco-Schule als 5.Klässler schon dabei. Für mich ist es schön zu sehen was aus den Jungs geworden ist und ein tolles Gefühl sie zum 10 jährigen Jubiläum der HSI noch aktiv auf dem Platz zu sehen. Mittlerweile sind aus den kleinen Jungs Männer geworden, die schon in den USA Highschool Football gespielt haben, Trainer in den Jugendteams sind und diese Saison für die Hildesheim Invaders auflaufen werden. Ich hoffe wir werden dieses Jahr einmal gemeinsam auf dem Feld stehen.“ sagte er augenzwinkernd.

Besonderer Dank gilt auch der Schiedsrichtercrew, die unter der Leitung von Invaders Referee und Flag Coach Moritz Gutowski sicher und zügig durch ein faires Turnier führte. Die Lehramtsanwärter Janine Wortmann und Christoph Marquitan halfen ebenfalls bei der Organisation des Turniers. Von der Uni Hildesheim sammelte GHR 300 Student Fabian Hentschel seine ersten praktischen Erfahrungen als Referee beim Flag Football.